Musikschule Monheim (GER) setzt auf doozzoo für den Videounterricht.

Musikschulleiter Monheim, Jörg Sommerfeld, zur Entscheidung für doozzoo:

Besonders froh sind wir, dass wir für alle Schüler-Lizenzen bei einem deutschen Spezialanbieter für einen Musikunterricht per Video beschaffen konnten. Insbesondere das wichtige Thema Datenschutz ist damit sehr gut gelöst. Aber auch die Spezialfunktionen dieser Software gehen deutlich über das hinaus, was mit den üblichen Videokonferenzprogrammen musikalisch möglich ist.

Wir freuen uns, dass die Stadt Monheim, als eine in der Digitalisierung führenden Städte Deutschlands, sich für doozzoo entschieden hat. In enger Zusammenarbeit mit der Musikschule gelang es den Video-Unterricht schon Anfang April 2020 an der Musikschule Monheim erfolgreich zu realisieren und bis zu 90% der fast 1000 SchülerInnen im Instrumental- und Gesangsunterricht zu versorgen.
Zur Einführung wurden fünf Lehrkräfte in einem Online-Seminar in der Nutzung von doozzoo geschult. Die Musikschule Monheim hat mit einem eigenen Support-Team, bestehend aus doozzoo geschulten Lehrkräften, die Anfragen der LehrkraftkollegenInnen, SchülerInnen und Eltern beantwortet und in komplexeren Fällen an doozzoo weitergeleitet.
Mit diesem zweistufigen Support konnten alle Anfragen erfolgreich gelöst werden. Durch den engen Austausch der doozzoo Entwickler mit der Musikschule Monheim konnte unmittelbar auf die Bedürfnisse eingegangen werden.
Daraus entwickelte sich eine intuitiv und einfach zu bedienende Verwaltungsebene mit der die Lehrkräfte und SchülerInnen ganz einfach zentral von einem Mitarbeiter der Musikschule Monheim angelegt und adminstriert werden.
Aufgrund der positiven Erfahrungen überlegt die Musikschule Monheim auch zukünftig – nach “Corona” – Online-Unterricht als festen Bestandteil in einem Hybridkonzept von Präsenz- und Online-Unterricht anbieten.
RP-Online vom 19.04.2020 -> Musikschule Monheim bietet ab Montag Fernunterricht anDie Musikschule startet ab Montag, 20. April, ein Online-Angebot für alle ihre Instrumental- und Gesangsschüler. Dieser Fernunterricht ist laut Stadtsprecher Norbert Jakobs gratis.rp-online.de

The AEC – Association Européenne – empfiehlt doozzoo für den Online-Musikunterricht

The „Association Européenne des Conservatoires, Académies de Musique et Musikhochschulen“ empfiehlt doozzoo als spezialisierte Lösung für Online-Musikunterricht. Wir freuen uns sehr über Leistung beim Europäischen Dachverband der Musikhochschulen. Das ist eine große Motivation für unser team, doozzoo kontinuierlich weiter zu entwickeln und für unsere Nutzer ständig zu verbessern.

Die AEC – Association Européenne – empfiehlt doozzoo als 1:1-Unterrichtswerkzeug

Die „Association Européenne des Conservatoires, Académies de Musique et Musikhochschulen“ empfiehlt doozzoo als besondere Lösung für den Online-Musikunterricht im Einzelsetting.  Wir freuen uns sehr, auf dieser Liste zu stehen. Dies ist ein großer Ansporn, die doozzoo Plattform für alle Musikschüler weiter zu verbessern.

doozzoo in der aktuellen Ausgabe der c’t vom 6.6.2020/13

In der aktuellen Ausgabe des Computermagazins c’t  wird doozzoo im Beitrag „Netzkonzert“  vorgestellt:
„Die in Meerbusch entwickelte Plattform geht auf viele Spezialwünsche für den Musikunterricht ein und bietet ein sinnvolles praxisnahes Konzept“
Der Beitrag stellt verschiedene Software und Plattformlösungen für Kollaboration unter Musikern vor. Seit der Erstellung dieses Artikels haben wir bereits weitere Funktionen hinzugefügt, wie z.B. den Stereo-Mode und die Kalibrierungmöglichkeit des Kammertons im Stimmgerät von 415 Hz (Barockstimmung) bis hin zur aktuellen Orchersterstimmung von 444Hz. Wir freuen uns die Plattform stetig mit Funktionen zu erweitern. Verbesserungsvorschläge und Feature-Wünsche sind immer herzlich willkommen! info@doozzoo.com

Stimmgerät Update > Kalibrierung von 415Hz bis 444Hz

Das doozzoo Stimmgerät bietet jetzt eine Stimmton-Kalibrierung von 415Hz bis hin zu 444Hz. Viele Musiker haben uns nach dieser Funktion gefragt. Wir freuen uns, dass jetzt anbieten zu können. Mit dem roten Schieberegler läßt sich die Stimmtonfrequenz auswählen. Über das Mikrofon-Symbol wird das Stimmgerät eingeschaltet. Der gespielte Ton wird angezeigt und die Pfeile und die Balkenanzeige gibt einem Hinweise, ob der Ton zu hoch oder zu tief ist. Über das Lausprechersymbol lassen sich Stimmtöne abspielen und über die +/- Buttons den Stimmton wählen. Hier die Anleitung.